ATAGLogo (2)

Home

Aleviten Alevitentum

Wir ├ťber Uns

Kontakt

Hz. Ali/Ehlibeyt

Sorularla Alevilik

Alevilik

B├╝cher/Kitaplar

Resim

Cem

G├╝lbanklar

Remzi Kaptan

Das Gebet

Mit diesem kleinen Schreiben will ich einige Gedanken zum Thema des Gebets darlegen um damit eine Art Basis f├╝r die Leser zu schaffen auf der sie ihre eigenen Gedanken ausbauen k├Ânnen. Was ist das Gebet, wer betet, warum wird gebetet und wie sieht es aus, diese Fragen sollen hier kurz bearbeitet werden. Nun das Gebet ist doch eigentlich nichts anderes als der Versuch mit Gott in Verbindung zu treten, f├╝r den Menschen ist das eine einseitige Verbindung so scheint es, da er es ist der versucht diesen Kontakt herzustellen. Daf├╝r ben├╝tzt er bestimmte Gegenst├Ąnde, Riten oder Formen der k├Ârperlichen Ausdrucksweise wie zum Beispiel auf die Knie gehen und dabei die H├Ąnde ineinander falten oder auf die Knie zu gehen und sich dann beugen als ein weiteres Beispiel k├Ânnte man die Gebetsm├╝hlen aus Tibet anf├╝hren, diese werden kurz gedreht und es wird dabei gebetet. Die Vielzahl der Techniken  diesbez├╝glich sollte uns allen klar sein da jede Religion ihre eigene Form daf├╝r hat. Das hei├čt das es kein Monopol f├╝r  die Art und Weise des Gebetes geben kann, da eine Kontrolle der Verbindung zu Gott nicht in der Hand der Menschen liegt, sondern einzig und allein bei Gott. Diese Verbindung mit Gott ist jederzeit und an jedem Ort m├Âglich da die Leitung immer frei ist und zwar f├╝r jeden, denn diese Verbindung wird mit der Geburt aufgebaut und endet nach dem Tod eines Menschen um es mal ganz banal zu sagen. Die vielen Formen des Gebetes sind im Grunde genommen kulturelle und traditionelle Rituale um das Gemeinschaftsgef├╝hl der jeweiligen Gruppe zu best├Ąrken und soziale Banden aufzubauen. Diese wurden dann mit der Zeit bei einigen Religionen zu Dogmas aufgepuscht und als Machtinstrument eingesetzt          (z.Bsp. Ablassbriefe, oder der Verkauf von Land im Himmel ). Heutzutage kommt es auch weiterhin zu ├Ąhnlichen aber kleineren Delikten in der Richtung, obwohl wir uns im 21. Jahrhundert befinden. Vergessen wir nicht das keiner unserer symbolischen Handlungen die wir f├╝r einen Kontakt mit Gott verwenden einen endg├╝ltigen Wahrheitscharakter besitzt, da der Mensch ein unvollkommenes Wesen ist, er muss jeden Tag neues Wissen sammeln um sich weiterzubilden, somit k├Ânnen wir uns nicht mit etwas Vollkommenem wie Gott  vergleichen. Das wiederum sagt uns das die Verbindung zu Gott universell ist und keine Gebetsform ein Monopol besitzt. Deshalb sind Fragen wie: ÔÇ× Warum betet ihr Aleviten nicht wie die anderen Moslems in der Form des Namaz in der Moschee , seid ihr etwa keine Moslems?“ nicht gut durchdacht, sehr trivial und mit der Zeit sehr nervig aber wir k├Ânnen die falschen Ansichten einiger nicht so stehen lassen und werden ihnen auch zum 1001 mal antworten. Einen Text ├╝ber Namaz und die Aleviten finden Interessenten ebenfalls auf dieser Seite. In diesem geht es um die Antwort auf die oben gestellte Frage.

Mansur Sahin   


Anrede:
Ihr Vorname:
Ihr Name:
Telefon-Nummer:
eMail:
Grund Ihrer Nachricht: Ich habe eine Frage
Ich habe einen Vorschlag fŘr Ihre Seiten
Ich habe eine Kritik anzubringen
Text:

 


Statistiken