atag logo1

Alevi Toplumu-Alevitische Gemeinde

ATAG e. V.

Tauben Str. 20,  70199 Stuttgart

email: alevitentum@yahoo.de   tel: 0173 780 56 17

Home

Aleviten Alevitentum

Kontakt

Hz. Ali/Ehlibeyt

Sorularla Alevilik

Bücher/Kitaplar

cem

Gülbanklar

Kerbela ve Muharrem Orucu

Remzi Kaptan

Spende-Bagis

Nevruz/Newroz Fest

Nevruz ist ein Wort persischer und kurdischer Abstammung und bedeutet übersetzt neuer Tag (New/ Neu – Roz / Tag).

Nach dem gregorianischer Kalender ist der 21. März der Tag des Nevruz Festes. Der Nevruz ist ein wichtiges Fest für viele verschiedene Kulturen. In jeder Kultur wird der Nevruz anders wahrgenommen und gefeiert.

Dieses Fest wird von Mittelasien bis zum Balkan gefeiert, vor allem wird es mit großer Freude von den kurdischen und iranischen Völkern begangen. Nevruz, auf Kurdisch Newroz, ist in der kurdischen Geschichte eine große Legende. Diese Legende handelt von dem Schmied  Kawa, der durch die Tötung des grausamen Königs Dehakk das Volk befreite.

Nevruz wird  von den Iranern als Neujahr gefeiert.

In Mittelasien, Balkan und Naher-Osten wird Nevruz mit der Hoffnung der  Fruchtbarkeit verbunden und auf eigene Art und Weise gefeiert.

Des Weiteren hat Nevruz eine sehr große Bedeutung für das Alevitentum. Die Aleviten glauben, dass am Nevruz Tag wichtige Ereignisse für die Menschheit und die Natur geschehen sind:

  • · Die Schöpfung der Welt wurde an diesem Tag vollendet.
  • · An diesem Tag wurde der heilige Prophet Muhammed zum Botschafter Gottes ernannt.
  • · Der Imam Ali wurde an dem Tag geboren.
  • · An diesem Tag heiratete Imam Ali die Tochter des heiligen Propheten Muhammed; die heilige Fatma.
  • · Der Heilige Prophet Muhammed erklärt Imam Ali an Gadir-hum zu seinen Nachfolger.
  • · An dem Tag kam Haci Bektas Veli  nach Anatolien.
  • · Man glaubt, dass sich an dem Tag die 40 Heiligen versammelten.
  • · In Führung des Muhtar Saqafi wurde Rache an der Ermordung des Heiligen Hüseyin durch eine geheime Organisation genommen.
  • · An dem Tag wurde Adam durch Gott erschaffen.
  • So wie jedes Volk auf seine eigene Art und Weise dieses Fest feiert, wird es von den Aleviten wie gefolgt begangen:
  • · Das Fest beginnt am frühen Morgen.
  • · Vor dem gemeinsamen Frühstück hält der Geistliche ein kurzes Gebet anschließend wird Milch angeboten.
  • · Die Zerstrittenen werden versöhnt. 
  • · Kranke und Arme werden besucht.
  • · Den Familien der kürzlich verstorbenen wird Beileid  gewünscht.
  • · Die Gräber der verstorbenen Heiligen werden besucht.
  • · An dem vorbereiteten Festort werden für die Älteren und Jugendlichen getrennte Diskussionstische vorbereitet.
  • · Die Jugendlichen tanzen auf der Wiese „Halay“ und springen über Feuer, während sie sich etwas wünschen.
  • · Junge Männer und Frauen tragen sich gegenseitig kurze Gedichte vor.
  • · Am Abend findet dann die Nevruz-Cem-Zeremonie statt.
  • Remzi Kaptan

Statistiken

 

Anrede:
Ihr Vorname:
Ihr Name:
Telefon-Nummer:
eMail:
Grund Ihrer Nachricht: Ich habe eine Frage
Ich habe einen Vorschlag für Ihre Seiten
Ich habe eine Kritik anzubringen
Text:

 

Kopieren nur mit Quellenangabe/Kaynak gösterilmeden kullanilamaz!